Rückblick 2013

Der Naturforscherclub von Natura Miriquidica e.V.

Auch 2013 aktiv für eine intakte Erzgebirgsnatur
 
Der Förderverein „Natura Miriquidica“ e.V. wurde 2007 gegründet. Wesentliches Ziel des Vereins ist es, umweltbewusstes, ökologisches Denken sowie konkretes Handeln für den Naturraum Erzgebirge/Krušnohori, insbesondere für das obere Mittlere Erzgebirge zu fördern und zu entwickeln.
 
Der Verein unterstützt mit seiner Öffentlichkeits- und Umweltbildungsarbeit die Aufgaben der Naturschutzstation Pobershau, für die er die fachliche Leitung inne hat. Während der regelmäßigen Bürgersprechzeiten, aber auch in den stetig aktualisierten Ausstellungsräumen können sich interessierte Besucher zu Fragen und Problemen des Umwelt- und Naturschutzes im Erzgebirge informieren. Zudem betreut der Verein ein Naturalienkabinett in der Alten Schule Rübenau.
 
Mit dem Haus der Kammbegegnungen betreibt der Verein seit 2012 eine der grenznächsten und landschaftlich am reizvollsten gelegenen Einrichtungen der Umweltbildung in Sachsen als Identifikationsstätte für die erzgebirgische Kammnatur. Der Verein organisiert dort für Schüler, Familien und andere Gruppen sowie für Individualgäste sogenannte „Kammbegegnungen“. Das sind erlebnisreiche Aufenthalte in der einzigartigen erzgebirgischen Kulturlandschaft des Erzgebirgskamms an der deutsch-tschechischen Grenze. Außerdem ist das Haus zentrale Anlaufstelle für den „Naturforscherclub“, die Nachwuchsorgansiation des Vereins. Aktuell besitzt der Verein fast 100 Mitglieder, davon ein Drittel Kinder und Jugendliche. Damit kann Natura Miriquidica e.V. auf eine für den Naturschutzbereich außergewöhnlich starke Jugendarbeit verweisen.

Vor dem Hintergrund der außerschulischen Bildung im naturwissenschaftlichen Bereich, dem Gewinnen positiver Kindheitserinnerungen mit Bindung an die Heimat und dem verantwortungsvollen Handeln in der Gemeinde bietet der Verein jährlich regelmäßig stattfindende Treffen der Naturschutzkindergruppe einmal im Monat, oft mit Übernachtung an. Gemeinsam wird beispielsweise eine Renaturierungsfläche - der Lernort Biodiversität (ehemaliger Gasthof Einsiedel-Sensenhammer in Rübenau) betreut.

Die Mitglieder des Fördervereins Natura Miriquidica e.V. begleiten die Kindergruppe. Für den dauerhaften Erhalt von Nachwuchsgruppen im Naturschutz ist Kontinuität verbunden mit einem zuverlässigen Aktivitätenangebot notwendig. Dieses wird durch den Naturforscherclub gewährleistet. Der intensive Kontakt zu Pflanzen und Tieren sowie der Umgang mit Naturmaterialien hilft den Kindern eine persönliche Beziehung zu ihrer Umwelt zu entwickeln, naturwissenschaftliche Zusammenhänge besser zu verstehen und für ihr Handeln im Umgang mit der Natur und Umwelt entsprechende Verantwortung zu übernehmen.

Kinder haben im täglichen Leben aktuell wenige Berührungspunkte zum Naturschutz, stehen aber diesem grundsätzlich positiv gegenüber. Gerade Aktionen im Naturschutz bieten vielfältige ausgleichende Angebote zum Schulalltag. Sie umfassen ein großes Maß an praktischen Tätigkeiten und wecken bei der Jugend weitergehendes Forscher-Interesse. Kindheitserinnerungen können so positiv gestaltet werden. Nicht zuletzt können die Inhalte mit der Technikbegeisterung der Jugend kombiniert werden. Dies alles bietet die Naturschutzkindergruppe.

Wir laden Kinder aus dem Erzgebirge ein, mit uns auf Expeditionen zu Fuß, mit dem Rad oder mit Skiern in die Natur zu gehen, sommers wie winters draußen und in unserer Herberge zu übernachten, gemeinsam mit uns Naturfilme im Heu anzuschauen, Tiere zu beobachten und aktiv für deren Erhalt zu sein, am Lagerfeuer zu singen, Figuren zu schnitzen, den Eulen auf Nachtwanderung zu lauschen, die Natur mit GPS zu erkunden und vieles mehr.

Der Förderverein Natura Miriquidica e.V. freut sich über jede finanzielle oder auch materielle Unterstützung des Naturforscherclubs durch die Öffentlichkeit, Firmen und Bürger. Spenden können steuerlich geltend gemacht werden. Unsere Termine, zu denen Interessierte auch im Rahmen von Schnupperangeboten eingeladen sind, können auf der Internetseite www.kammbegegnungen.de abgerufen werden. Im Jahr 2013 erhielt der Naturforscherclub eine finanzielle Unterstützung durch die envia Mitteldeutsche Energie AG, für die sich der Förderverein Natura herzlich bedanken.

StartseiteImpressumKontaktDatenschutzerklärung